«

»

Jul 14 2012

Mediareceiver MR300 funktioniert nicht mehr

 

Das gute Stück ist ja nun schon ein wenig betagt, trotzdem ist es ärgerlich, wenn er von jetzt auf gleich seinen Dienst versagt. Ich selbst nutzte ihn als Zweitgerät im Schlafzimmer oder wenn der familiäre Nachwuchs etwas anderes schauen möchte;-).

Fehlfunktion:

– Display ist dunkel
– LAN- Anschluß geht an und aus oder bleibt dunkel
– man hört nicht die Festplatte
– es gibt vielleicht ein hohen Ton von sich (auch zylklisch)  beim Anschalten des Gerätes bzw. im eingeschaltetem Zustand

Lösung : – dies deutet auf einen Netzteil-Defekt hin und kann repariert werden, sofern man sich dies zutraut 😉

Öffnen des Gerätes:

Hinweis : Nicht vergessen das Netzkabel 230V  aus  der Steckdose zu ziehen !!!

Zum Öffnen wird ein Torx-Bit benötigt ( ich selbst nutze oft ‚Ersatzwerkzeuge‘, so kann dies auch ein normaler Schlitzschraubendreher passend bewerkstelligen.

MR300 open 1

Innenansicht:

Media Receiver 300 innen

Wie zu sehen sieht fast alles gut verarbeitet aus, nur nicht das Netzteil (links oben).

Reparieren:

MediaReseiver 300
Der Rote Kreis zeigt, was ausgetauscht werden muss, es handelt sich um 2 Kondensatoren.

Bei Conrad oder ähnlich können diese erworben werden (ich selbst lötete sie von einem Marken- PC – Motherboard  ab, welches defekt war)..als Wert für die Bauteile : 16V / 1500 μF / 105 C (bei Ausbau von gebrauchten Kondensatoren darauf achten, dass diese nicht ‚aufgebläht‘ aussehen) .

Seitenansicht des Netzteiles (roter Kreis zeigt die defekten Bauteile):

Diese müssen nun mit einem Lötkolben 25W-35W ausgelötet werden (Polarität merken, Minus zeigt weg von der Leiterplatte).

Die neuen Bauteile einlöten. Dazu Lötdraht mit Kolophonium-Flussmittel verwenden, Lötstellen müssen danach ‚glänzen‘ .

Fertig;-)…nun alles wieder zusammen bauen…


…nach dem Einschalten sollte es wieder so ausschauen.

Facebook Twitter Email

4 Kommentare

Zum Kommentar-Formular springen

  1. Jörg

    Hi Christian,

    danke für den Tip. Hat uns geholfen und für ein paar Euronen haben wir wieder
    ein funktionierendes Gerät.

    merci
    Gruß Jörg

  2. Jens

    Danke für den Tip. Ich hatte auch ein hohes Pfeifen und dunkles Display. Nach dem Tausch der Elkos funktioniert es wieder

  3. Tobi

    Hier auch, vielen Dank!

    Man muss allerdings anmerken, dass das, wie bei sovielen Geräten, mal wieder komplette Absicht ist. Lüftungsschlitze befinden sich überall nur nicht über der Wandlerplatine mit den Elkos die dann in der Stauhitze stehen und ausdampfen müssen! Ein aktiver Luftzug würde dem Gerät vermutlich ewiges Leben verleihen, aber das ist ja sicher nicht im Interesse des Verbrauchers.

  4. Christian

    Das ist richtig! Ich führte die Reparatur nun schon zum 2.mal aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>